No. 00_2018_RUE_Und bitte!

28. Mai 2018

_vor zwei Tagen wurde mein Sohn FÜNFUNDZWANZIG. Bald wird er als Veranstaltungs-Kaufmann auf eigenen Beinen stehen!

_meine wundervolle Lebensgefährtin schlug vor, viel deutlicher und nachvollziehbarer zu erzählen, was ich denn so mache.

_Zeit den Ton zu ändern und mehr aus dem Nähkästchen zu plaudern ;-)))

 

Na gut

_als erstes habe ich meine bestehende Homepage komplett gelöscht und starte jetzt einfach neu.

Zu erzählen habe ich nämlich sehr viel hier, liebe ich doch meinen "Job" über alles!

Ich freue mich darauf, noch viele weitere spannende Geschichten zu erleben, die Ihr dann vielleicht eines Tages auch hier lesen werdet.

 

Ihr

_seid natürlich aufgefordert, mich für die Umsetzung Eurer Ideen und Visionen zu engagieren, so dass die Geschichten hier nicht knapp werden. 

Aber keine Sorge, ich plauder' hier nix Intimes aus, ohne dass wir uns darüber abgesprochen haben.

 

Ich

_war noch nicht volljährig, als ich als Stage Hand in Nürnberg gearbeitet habe und mir ein englischer Crew Chief gesagt hat_

"Irgendwann geht dieses Tor wieder auf und wir werden wieder hier stehen. Also lass uns so zusammen arbeiten, dass wir uns darauf freuen!" 

 

Das habe ich mir damals mitgenommen und lebe es erfolgreich im Beruf, wie im Alltag!

 

Euer

 

Rüdiger Werner Strattner

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrike Zecher (Dienstag, 05 Juni 2018 14:16)

    Hallo Rüdiger,
    wunderbar, dass du mit deinen kurzen Stories deine Leser mit in den Backstage-Bereich deiner Arbeit nimmst.
    Bin sehr gespannt, was hier noch passiert und freue sehr mich drauf. –Sicherlich gibts demnächst hier eine spannende Über-mich-Seite zu lesen, oder?

    Sonnige Grüße nach Köln,

    Ulrike